Suchen Sie nach einem speziellen Lebensbericht?

Urs Diem, wohnhaft im Kanton Thurgau (Schweiz), wird infolge einer Viruserkrankung (SARS-CoV-2 ) im November 2021 mit einer Lungenentzündung und Sauerstoffmangel ins Kantonsspital Frauenfeld eingeliefert. Nach 10 Tagen wird er ins künstliche Koma versetzt, intubiert und wegen Platzmangels auf die Intensivstation des Kantonsspitals Glarus verlegt. Sein Zustand ist kritisch, die Ärzte können zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, ob er überleben wird. Im Koma macht er zwei einschneidende Erfahrungen. Zuerst kämpft er ums nackte Überleben und schliesslich landet er vor der Himmelstür. Für Urs Diem ist klar: Es war kein Traum, es war absolute Realität und er ist überzeugt, dass er dank der Gebete seiner Familie und von Freunden überlebt hat und noch einen Auftrag hat.
Bei Silvan Mumenthaler, wohnhaft in Romanshorn (Schweiz), veränderte eine Hirnblutung im Juni 2008 sein Leben schlagartig. Man gab ihm wenig Chancen, dass er überleben würde. 3 Tage Koma, 3 Wochen Spital. Anschliessend Verlegung in die Reha für 4 Monate. Er verlor alles: Seine Geschäfte, Wohnung, Geld. Es blieben ihm 20 Franken. Auch seine Freundin wandte sich von ihm ab. Silvan kämpfte sich zurück ins Leben. Sein elektrischer Rollstuhl wurde sein Begleiter, wie auch sein Hund. Mit seinem Hund gelang es ihm, alle Angst- und Panikattacken zu überwinden und dies ohne Medikamente. Am 22. April 2022 besuchte er zusammen mit einem Freund einen Heilungsgottesdienst der SfHO Seminare für ganzheitliche Heilung Ostschweiz www.sfh-ost.ch. Er wurde stark von Gott berührt und weinte während zirka 45 Minuten. Seither hat sein Leben eine entscheidende Wende genommen. Es ist ihm ein Anliegen, vom heilsamen Eingreifen von Jesus Christus in seinem Leben zu berichten und anderen Menschen Mut zu machen.
Bei Toni Duss, wohnhaft in der Schweiz, erfolgt nach einem Herzinfarkt eine Operation. 4 Bypässe werden eingesetzt. Alles scheint in Ordnung, doch nach 3 Tagen kommt es zu einer Infektion mit Lungenentzündung. Nach 4 Wochen erfolgt eine zweite Infektion. Sein Zustand verschlechtert sich dramatisch. Insgesamt befindet sich Toni gut 5 Wochen im künstlichen Koma.Seine Frau, Familie und Freunde beten für Toni. In dieser Zeit macht Toni eine intensive Nahtoderfahrung. Er darf erfahren, dass ihm sein Freund Jesus Christus an der Grenze des Todes zur Seite steht und zwei mächtige Engel schickt. Nach dieser göttlichen Erfahrung kommt es zu einer ausgesprochen schnellen Heilung. Ein Wunder Gottes, denn die Ärzte gaben ihm nur noch eine ein- bis zweiprozentige Überlebenschance! Gott gehört die Ehre!
Rückmeldung oder Gebetsanliegen
Wir freuen uns über eine Rückmeldung. Gebetsanliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Falls du mehr Schlagwörter suchst, dann kannst du diese hier finden: Liste aller Schlagwörter

Medialog
Freiestrasse 26
CH-8570 Weinfelden

Telefon 052 730 19 44

KONTO SCHWEIZ
Postkonto 85-534400-9
IBAN: CH81 0900 0000 8553 4400 9

KONTO AUSLAND

Konto: 91-341867-1 EUR
IBAN: CH71 0900 0000 9134 1867 1

BIC: POFICHBEXXX

Wunder-Heute APP
einfach QR-Code scannen
qr code